Über Mich


„Wir haben verlernt,
die Augen auf etwas ruhen zu lassen.
Deshalb erkennen wir so wenig.“

Jean Giono


Alexandra Neumann

Ich bin im Mai 1975 geboren und bis heute „lebhaft“ in München. Übrigens – der Name Alexandra ist altgriechischer Herkunft und bedeutet „Die Beschützerin“ oder auch „Die Männer Abwehrende“, aber ich konnte mich doch nicht erwehren. Seit 2006 bin ich glücklich verheiratet und trage den Familiennamen Neumann!

Mit der digitalen Fotografie – in erster Linie mit der Naturfotografie – befasse ich mich seit einigen Jahren sehr intensiv. Makro- und Lupenaufnahmen begeistern mich dabei am meisten, denn sie ermöglichen neben einem unerschöpflichen Farben- und Formenreichtum den Blick auf die wunderschönen Details, an denen das Auge normalerweise vorbei sieht.

Doch nicht nur die Natur bietet interessante Motive. Menschen, Innenarchitektur, Produkte verschiedenster Art, Lebensmittel – eigentlich gibt es nichts, was in’s richtige Licht gerückt nicht begeistern könnte. Werfen Sie einen Blick auf meine Fotoauftragsarbeiten.

Zusätzlich zur Fotografie beschäftige ich mich mit der Radiästhesie. Seit meinem 12. Lebensjahr habe ich die Fähigkeit, mittels einer Wünschelrute die für uns Menschen schädlichen Störzonen in der Erde zu erspüren. In all den Jahren konnte ich viele wichtige Erfahrungen sammeln, die ich gerne dafür einsetze, Ihnen zu helfen.

Soma-Christi

Der Leib Christi – dieser Name beschreibt meine Lebens- und Glaubenseinstellung, die sich durch Freude am Leben, am Licht und an der Natur äussert. Die Fotografie ist eine Möglichkeit für mich, etwas von dieser Freude zu vermitteln.

Das Schönste an meiner Arbeit ist für mich, die Vielfalt des Lebens darzustellen. Oft gehe dabei sehr in’s Detail. Und doch ist es so, dass jede einzelne Blüte, jedes Tier, jeder Halm, ja sogar jeder Stein – wir alle, ein Teil vom großen Ganzen sind. Das große Ganze – Soma, das ist der Leib, über den geschrieben steht: „Ein Leib hat viele Glieder!“

Was wären Fotografien ohne das Licht? Was das große Ganze ohne das Licht? All das gäbe es nicht! Licht bedeutet Sehen können – mehr noch: Licht ist Leben!                                                                           Jesus Christus sagt: „Ich bin das Licht der Welt! Wer mir nachfolgt, wird nicht wandeln in Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“