Radiästhesie


Der Begriff Radiästhesie setzt sich zusammen aus
„Radius“ (lat. für „Strahl“) und
„aisthanomai“ (altgriech. für „Wahrnehmen“).
Radiästhesie bezeichnet also die Fähigkeit, Strahlungen z.B. von Wasseradern oder geologischen Verwerfungszonen wahrzunehmen – man spricht hier auch von „Fühligkeit“.


Schädliche Strahlung…

Strahlung, die uns negativ beeinflusst, kann viele Ursachen haben (z.B. Erdstrahlen, elektrischer Strom, geschlossene Metallkreise).

  • Erdstrahlen werden u.a. von unterirdischen Wasseradern und Erdverwerfungen verursacht:
    Wasseradern sind Strömungen im Grundwasser, die sehr häufig in der Umgebung von Flüssen und Seen vorkommen, da sie deren Zu- und Abläufe sind. Desweiteren unterscheidet man Wasseradern, die in großen Tiefen unter dem Grundwasser fliessen und sogenannte Drainage-Wasseradern, die Regenwasser in das Grundwasser ableiten. Durch Druck und Reibung des Wassers an Erdreich und Gesteinsschichten wird ein elektromagnetisches Feld erzeugt, das strahlenförmig senkrecht aus der Erde dringt.
  • Erd- und Gesteinsverwerfungen sind Verschiebungen im Erdinneren, bei denen verschiedene Steinschichten aufeinander treffen. Durch die unterschiedlich geladenen Schichten (z.B. zink- oder erzhaltiges Gestein) entsteht auch hier ein elektromagnetisches Feld.
  • Strahlenbelastung geht aber auch von elektrischen Geräten und von geschlossenen Metallkreisen aus. So kann zum Beispiel ein Brillengestell aus Metall der einfache Grund für Ihre häufigen Kopfschmerzen sein.

…und ihre Wirkung

Erdstrahlen wirken sich auf alle Lebewesen aus. Bei Tieren und Pflanzen kann man beobachten, dass sich manche in von Erdstrahlen betroffenen Zonen wohl fühlen (Strahlensucher) und andere diese Zonen meiden (Strahlenflüchter). Wir Menschen gehören zu den Strahlenflüchtern, denn unser Immunsystem wird durch zu langes und häufiges Einwirken von Erdstrahlen und elektromagnetischen Strahlen geschwächt. Ameisen sind durch ihre Eigenschaft als Strahlensucher ein guter Indikator für einen Platz mit hoher Erdstrahlung. Früher nutzte man dieses Wissen und vergrub an dem Platz, an dem man sein Haus bauen wollte, einen Ameisenhaufen. Wanderte das Ameisenvolk ab, so konnte man sicher sein, einen guten Platz gewählt zu haben.

An erster Stelle sollte man wissen, ob der Schlafplatz betroffen ist. Für unser gesamtes Wohlbefinden ist es von enormer Wichtigkeit, im ruhigen und tiefen Schlaf die notwendige Kraft und Energie für den neuen Tag aufzunehmen. Es heisst ja nicht umsonst: „In der Ruhe liegt die Kraft“. Wird das Kräftetanken jedoch durch negative Einflüsse gestört, gerät unser Energiehaushalt mit der Zeit ins Ungleichgewicht. Wir werden körperlich und seelisch dünnhäutig – verschiedenste Beschwerden und Krankheiten treten auf.
Aber auch, wenn sich Ihr Arbeitsplatz oder Ihr Lieblingsplatz im Wohnzimmer über einer Wasserader befinden, ist Ihr körpereigenes Abwehrsystem permanenten Angriffen ausgesetzt. Körperliche und psychische Beschwerden, auch ernsthafte Erkrankungen können die Folge sein.

Treten bei Ihnen eine oder mehrere der folgenden Beschwerden auf,  ist es sinnvoll, Ihren Wohnbereich untersuchen zu lassen:

  • Kopfschmerzen
  • Unruhiger Schlaf
  • Schlaflosigkeit
  • Albträume
  • „gerädert“ Erwachen
  • Sinkende Belastbarkeit …

Bei stärkeren Beschwerden und Krankheiten ist eine Untersuchung des Wohnbereiches unbedingt notwendig:

  • Neurodermitis
  • Allergien
  • Blutdruckerkrankungen
  • Krebs
  • Depressionen …

Meine langjährige Erfahrung zeigt, dass leichtere Beschwerden, wie z.B. Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit, nach 1-3 Wochen gelindert – in vielen Fällen verschwunden sind.
Schwere Erkrankungen treten meist auf, wenn der Betroffene bereits lange Zeit den Erdstrahlen ausgesetzt war. In diesen Fällen bewirkt eine Entstörung des Schlafplatzes nicht ungedingt eine sofortige Heilung, da sich der jahrelang geschwächte Körper erst langsam wieder regenerieren muss.
In jedem Fall werden aber Therapien in ihrer Wirksamkeit unterstützt, was den Heilungs- und Erholungsprozess positiv beeinflusst und das Risiko von Neuerkrankungen reduziert.

Vorbeugung ist besser als Heilen!

Deshalb rate ich dazu, sich Gewissheit zu verschaffen, dass die Wohnung frei von Störzonen ist, bevor man durch Beschwerden darauf aufmerksam werden muss.

Was kann ich für Sie tun?

Mit dem Erfahrungsschatz aus 23 Jahren und mit Hilfe einer Wünschelrute untersuche ich für Sie Ihr Wohnumfeld und orte dabei potenziell krankmachende Störfelder.

Das Ergebnis meiner Analyse besprechen wir in aller Ruhe und Ausführlichkeit. Ich berate Sie, was Sie bei Störungen durch elektrische Geräte und geschlossene Metallkreise tun können. Aufgespürte Erdstrahlung wird von mir mittels spezieller Quarzsteine neutralisiert. Diese Vorgehensweise ist eine bewährte Methode, die bereits in alten Klöstern Anwendung fand.

Nach der Neutralisierung der Strahlungen aus dem Erdreich nehme ich auf Wunsch eine energetische Wohnungsreinigung vor. Alle unsere Aktivitäten verändern ständig das Energiefeld in unseren Wohnräumen. Die Art, wie wir leben – ob harmonisch oder im Streit – prägt unser Umfeld; also auch unsere eigenen vier Wände. Wer kennt das nicht – man betritt einen Raum und spürt sofort: Hier ist dicke Luft!
Besonders kraftvolle Energien können über sehr lange Zeiträume an Orten haften bleiben. Handelt es sich um licht- und liebevolle Energien, so fühlt man sich belebt, wohl und geborgen.
Das Gegenteil ist der Fall, wenn sich traurige, aggressive und gewaltvolle Energien festgesetzt haben.
Hierzu ein kurzer Erfahrungsbericht:
Ich war beauftragt, eine Wohnung auf Störzonen zu untersuchen, da die Bewohner zuhause unter starken Unruhezuständen und Schlaflosigkeit litten. Nach der Neutralisierung einer ungewöhnlich hohen Belastung durch Wasseradern (Hanglage am Ufer eines Sees) war jedoch in den Wohnräumen noch immer eine sehr drückende und belastende Stimmung wahrzunehmen. Man erzählte mir, dass unter den Familienmitgliedern, die zuvor in diesem Haus lebten, sehr viel Streit, Gewalttätigkeit und auch Kindesmisshandlung herrschten. Das war Jahre her, aber wir bekamen die aggressiven und leidvollen Schwingungen noch immer zu spüren.
Gemeinsam führten wir eine energetische Wohnungsreinigung durch, deren positive Wirkung man sofort erspüren konnte.

Bei der Wohnungsreinigung verwende ich wohlriechenden Weihrauch, denn nach alten Überlieferungen gilt Weihrauch als Träger der Gegenwart Gottes.  Bei der Räucherung spreche ich (gerne auch wir gemeinsam)  Gebete und Weihesprüche, die die zuvor durchgeführte Neutralisierung stärken und den Raum mit positiver, lichtvoller Energie prägen.
“Mein Gebet steige vor DIR auf wie Räucherwerk…” (Psalm 141)

Sprechen Sie mich doch einfach an! Ich helfe Ihnen dabei, Ihre Wohnung wieder in eine Wohlfühlzone zu verwandeln.

Wohnungs- und Grundstücksuntersuchung Preis inkl. Entstörung* Preis ohne Entstörung
1-Zimmer-Appartment (max. 45qm) € 80,00 € 65,00
2-Zimmer-Wohnung (bis 70qm) € 150,00 € 120,00
3-Zimmer-Wohnung (max. 100qm) € 200,00 € 170,00
3-Zimmer-Wohnung (bis 150qm) € 250,00 € 220,00

Wohnflächen über 150qm, Büro- und Grundstücksuntersuchungen nach Vereinbarung.

Die angegebenen Preise gelten im Stadtbereich München. Bei Entfernungen bis zu 30 km darüber hinaus werden die anfallenden Fahrtkosten – bei Entfernungen über 30 km außerhalb Münchens zusätzlich der Stundenaufwand in Rechnung gestellt.

*Die Entstörung beinhaltet das Neutralisieren schädlicher Erdstrahlen. Auf Wunsch kann auch eine energetische Wohnungsreinigung mit Weihrauch vorgenommen werden.